Airoh

Welches Rückhaltesystem sollte man wählen?

Meistens ist das Rückhaltesystem abhängig von der Art des Helms. Rennhelme (Straße oder Gelände) haben oft Verschlüsse mittels Doppel-D-Ring, während Touring-Helme öfter Zahnriemensteckschlösser haben. Aber das ist nicht wirklich eine Regel, sondern einfach Gewohnheit.

Für den Gebrauch auf der Rennstrecke zum Beispiel braucht man einen Helm mit Doppel-D-Ring-Verschluss, der wenn er einmal geschlossen ist, weniger leicht zufällig wieder aufgeht. Wohingegen für Helme, die eher für den Freizeitgebrauch gedacht sind, wie z. B. Multihelme, Klapphelme, Jethelme oder 3/4-Helme, sehr oft Zahnriemensteckschlösser verwendet werden, da sie praktischer im Gebrauch sind.

Beide Systeme sind sicher, entsprechen der Straßenverkehrsordnung, können personalisiert werden und sind einstellbar, um sich perfekt dem Träger anzupassen.

Viel wichtiger ist es… den Helm zu schließen, da man leider auch heutzutage noch viele Leute sieht, die einfach den Helm aufsetzen, ihn aber nicht verschließen! Airoh hat daher Sicherheit für unumgänglich erklärt.

Bedenkt, dass den Helm aufzusetzen ohne ihn korrekt zu verschließen, genau so gut ist, wie keinen zu tragen! Im tragischen Fall eines Unfalls oder Aufschlags kann der Helm nicht unbedingt seine Funktion erfüllen und darüber hinaus wird eure Versicherung keinen Schaden ersetzen! Und dabei sind rechtliche Folgen noch nicht einmal berücksichtigt.

Faq