Sie sind von der Presse oder ein Airoh Händler?

Registrieren Sie sich für den zugangsbeschränkten Bereich, um stets alle erforderlichen Materialien verfügbar zu haben.

Entstehung eines Airoh Helms

Der Gestaltung und Herstellung eines Airoh Helms geht ein langer Konzeptions- und Entwicklungsprozess durch Industriedesigner und Ingenieure sowie eine gewissenhafte Materialwahl voraus.

So durchläuft der Helm 5 Phasen 

1
Technische Entwicklung und Windkanal

Der Helm wird virtuell in allen Teilen aus einem mathematischen Modell nachgebildet und geprüft, indem die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Komponenten simuliert werden. In dieser Phase kommt die FEM Technik zum Einsatz, mit der die Aufprallschutzfähigkeiten getestet werden können.

Bei den Tests im Windkanal steht die Aerodynamik des Produkts im Mittelpunkt, um eine bestmögliche Belüftung und ergonomische Gestaltung des Innenraums zu erzielen.

Formguss

1) Die Außenschalen aus Verbundfasern (wie Aramidfasern und 100% Carbon-Kevlar) werden nach einem strengen Verfahren gefertigt: in der industriellen Herstellung ist auch Raum für handwerkliche Arbeiten, so erfolgt die Stratifizierung ausschließlich von Hand, was ein optimales Verhältnis aus Festigkeit und Leichtigkeit gewährleistet.

2) Die Außenschalen der Airoh Helme aus Thermoplast werden hingegen mit einem speziellen Schmelzverfahren verschiedener Polycarbonatpolymere hergestellt, die dann im Spritzgussverfahren geformt werden.

3) Zu den weiteren Hauptbestandteilen eines Airoh Helms gehören die Innenschale aus Styropor, die unter heißem Dampf geformt wird, sowie das Visier, dass nach dem Gussfervahren kratzfest beschichtet wird.

2
3
Lackierung und Nähen

Die UV-Schutzbeschichtung der Außenschale wird höchsten Anforderungen an Qualität und Optik, aber auch an Umweltfreundlichkeit gerecht: dauerhaft guter Sitz, Festigkeit, und Farbglanz konnten in zahlreichen Belastungstests nachgewiesen werden.

Für die graphisch gestalteten Außenschalen werden in einem strengen Verfahren mit großer Sorgfalt von Hand Decals angebracht, die dem Airoh das unvergleichliche Design verleihen, das ihn auszeichnet.

Die aus hochmodernen Materialien hergestellten Innenpolster werden bei extremen Umgebungsbedingungen getestet, sind atmungsaktiv und garantieren höchsten Tragekomfort.

Im Zuge des hohen Qualitätsanspruchs, den Airoh seit jeher verfolgt, wird die Innenausstattung von Fachkräften genäht und garantiert einen hervorragenden Sitz und Komfort des Helms. 

Montage

An den Montagebändern werden die verschiedenen Bestandteile eines Airoh Helms sorgfältig zusammengebaut.

Vor und nach der von Fachkräften manuell vorgenommenen Montage werden die einzelnen Komponenten strengen Kontrollen unterzogen und schon beim geringsten Makel aussortiert.

4
5
Test

Forschung, Entwicklung und Sicherheit sind das Herzstück eines Airoh Produkts.

Jeder Helm wird zahlreichen strengen Tests unterzogen, um die Übereinstimmung mit nationalen und internationalen Vorgaben zu überprüfen, denn schließlich ist die Sicherheit von Rennfahrern und Motorradbegeisterten unser oberstes Anliegen.